Wir über uns
Seit über 50 Jahren stellt die Firma Walther Müller + Co. KG Abdichtungssysteme in verschiedenen Bauweisen her. Mit Sonderanfertigungen lösen wir alle Abdichtungsprobleme. Unsere Erfahrung gibt Ihnen die Sicherheit, die Sie brauchen.

Neben einem umfangreichen Standartprogramm liegt unsere Stärke in der Spezialanfertigung von Abdichtungssystemen für jeden Bedarfsfall. Die Fertigung erfolgt unter modernsten Gesichtspunkten und zeichnet sich durch hohe Qualitätsgüte aus. Es ist nicht verwunderlich, wenn namhafte Ingenieure unsere Produkte empfehlen.

Auf dieser Website zeigen wir nicht alles, was wir können; darum sollten Sie sich, bevor Sie eine Entscheidung treffen, mit einem unserer Fachberater unterhalten. Unseren langjährigen Kunden danke ich für Ihr Vertrauen. Mit freundlichem Gruß 

Ihr Wolfgang Jenkel

Rohr- und Mauerdurchführungen
Der Einsatz unserer Durchführungen ist vielfältig. Müller-Rohr-Mauerdurchführungen eignen sich für Durchführungen von Leitungsrohren der verschiedensten Werkstoffe bzw. von Kabeln durch Bauwerkswände, Innenwände, Behälter, Decken usw.
Rohrbrüche, verursacht durch Bauwerksetzungen, werden durch die Verwendung von Rohrdurchführungen vermieden. Wir fertigen Rohrdurchführungen für jeden Bedarfsfall und gleichen jede Mauerdurchführung Ihren Wünschen an, ganz gleich um welche Mauer- und Rohrstärke es sich handelt. Alle Rohr- und Mauerdurchführungen sind geschweißte Stahl- oder Edelstahlkonstruktionen und werden mit Stopfbuchsen oder Quetschringabdichtungen geliefert.
Die Stahlkonstruktion ist im Standardfall mit einem phenolfreien Bitumenanstrich als Korrosionsschutz oder auch als Sonderausführung mit einer Feuerverzinkung versehen.
Alle Edelstahlteile werden im Tauchbad gebeizt und passiviert. Sollten allerdings Sonderwünsche bestehen, werden diese selbstverständlich berücksichtigt. Das gilt für die Stahl-/ Edelstahlkonstruktionen genauso wie für das Dichtungsmaterial, bzw. Schrauben usw.
Haben Sie besondere Probleme mit Rohr-, Wand- bzw. Fugendichtungen, lassen Sie es uns wissen, wir beraten Sie gern!
Stopfbuchsenabdichtung
Seit Jahrzehnten genießt die Müller-Stopfbuchsen-Abdichtung bei Fachleuten einen außerordentlich guten Ruf. Als Standardausführung wird eine getalgte Hanfpackung verwendet, mit einer Temperaturbeständigkeit bis zu 50°C Dauertemperatur.
Falls das Leitungsrohr von anderen Medien durchflossen wird, dass heißt, auch mit höheren Temperaturen zu rechnen ist, kann die Stopfbuchse mit einer Spezialpackung ausgerüstet werden. Die 4 bis 6 Lagen der Stopfbuchsenpackung ermöglichen eine elastische Lagerung bzw. Bewegungsmöglichkeit der Leitungsrohre.
Quetschringabdichtungen mit Dichtlippen
Neben den Ihnen bekannten Abdichtungssystemen werden bei der Firma Walther Müller & Co. Rohrdurchführungen mit Quetschringabdichtungen hergestellt. Die Abdichtungssysteme eignen sich für die Abdichtung von Rohren sowie für Kabel. An den Dichtflächen sind Dichtlippen angeordnet, die für eine höhere Dichtigkeit sorgen. Die Quetschringabdichtungen eignen sich für den Einsatz in Hülsenrohren sowie in Kernbohrungen. Dieses System hat den Vorteil, dass Sie erst zum späteren Zeitpunkt die Rohrart des durchzuführenden Rohres bestimmen müssen.
Sie haben somit einen großen Spielraum für die Auswahl der Leitungsrohre. Der Innendurchmesser eines Mantelrohres bzw. einer Kernbohrung von DN 200 ist für eine durchzuführende Leitung von 100 - 400 mm bestimmt. Außerdem bietet Ihnen dieses System die Möglichkeit, das Hülsrohr/ Mantelrohr schon vorab abzufordern. So sparen Sie Zeit, denn alle Teile sind meistens am Lager vorrätig.
Spezial-Formringabdichtung
Neben der Stopfbuchsenabdichtung werden Müller Abdichtungssysteme auch mit sogenannten Spezial-Formring-Dichtungen hergestellt. Hier waren lange Versuchsreihen nötig, bis die von uns gewünschte Qualität erreicht wurde.
Es fällt schwer, die Unterschiede der Abdichtungssysteme zu beschreiben. Fest steht jedoch, dass die Stopfbuchse der Formringdichtung und Quetschringabdichtung bei thermischer und chemischer Beanspruchung überlegen ist.
Die Stopfbuchse ist unempfindlich im Betrieb.